Kleingartensparte „Glück am Haideberg“ Boxdorf e. V.

 

Antrag bzw. Beleg für Auslagenerstattung

an Frau Höhnel, Garten- Nr. 34 (Finanzbeauftragte/Kassenwart).

 

 

Antrag auf Rückerstattung von Auslagen:

 

Art

 

Angabe, Auflistung und/oder Vermerk „Rechnung/Kassenbeleg beigefügt“

Betrag

Materialien:

 

 

 

 

 

 

 

Geräte, Werkzeuge:

 

 

 

 

 

 

Transporte, Dienstleistungen:

 

 

 

 

 

Andere Aufwendungen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Summe :

 

 

 

Name, Garten-Nr.:

 

 

 

Bitte Überweisung auf:

Kto-Nr. :

BLZ:

Bankinstitut:

 

 

 

 

Datum:                                                 ...........................................................

                                                                              (Unterschrift)

 

Verwenden Sie diesen Vordruck für den Nachweis und die Rückerstattung Ihrer Auslagen bei Aufwendungen, die Sie durch den Kauf von Materialien oder durch die Organisation von Materialtransporten oder Dienstleistungen für die Sparte hatten. Legen Sie stets die Rechnung bei, da mit der Erstattung der Auslagen an Sie die Gegenstände oder Leistungen Eigentum der Sparte werden. Wenn Ihre Auslage durch Geldleistung gegenüber einer Person oder Firma entstand, die keine Rechnung übergibt, ist die Leistung durch die tatsächliche Ausführung und die Angaben in diesem Antrag zu belegen.

 

Beachten Sie bitte, dass in der Regel der Kauf von Materialien, Geräten, Werkzeugen und die Organisation von Transporten oder Dienstleistungen mit dem Vorstand, dem Einsatzleiter von Arbeitseinsätzen oder ggf. der für das Vorhaben eingesetzten Fachkommission abzustimmen sind. Ausnahmen gelten bei dringlichen Reparaturen oder Notsituationen, wenn durch den Einsatz von Materialien oder Dienstleistungen Gefahren, Folgeschäden oder Verluste abzuwehren sind. Büromaterial, das für Vorstandsmitglieder oder Beauftragte benötigt wird, ist im erforderlichen Umfang eigenverantwortlich zu erwerben und kann mit diesem Formular abgerechnet werden. Andere Formen von Abrechnungen oder Erstattungsanträgen sind zulässig, wenn sie die erforderlichen Angaben enthalten.